Monatsarchiv: Mai 2016

die Lebensgeister wecken

Der „ideale“ Morgen hat für mich mehrere Gesichter: ein gutes Buch lesen, schreiben, auf dem Balkon frühstücken, mit der Sonne um die Wette lächeln,… All diese Tätigkeiten vermitteln mir ein positives Gefühl und hinterlassen bei mir somit den Eindruck, etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankenspiel, Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen

aus dem Kopf gefischt

der empfindsamen Seele reicht ein einziges bild und sie hadert damit mit dem bild und mit der empfindsamkeit

Veröffentlicht unter Gedankenspiel | Kommentar hinterlassen

wie Peter Pan

Ich fühle mich so zerrissen so verloren in letzter Zeit zwar doch ist es mir wie immer schon sei es gestern oder morgen wenn das Erwachsenwerden ist verzichte ich darauf dankend lehne ich ab nein, danke Und mach‘ mich auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebens-Geschichte, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Für meine Eltern

Einmal im Jahr Vater- und Muttertag ist nicht genug Nur ab und an „danke“ zu sagen genügt nicht ganz und gar und überhaupt – erst jetzt wird mir das immer mehr bewusst

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ich danke dir (dafür)

Seit Tagen nun ja Wochen scheint es mir suche ich nach diesem Gefühl versuche wiederzuerlangen was ich einst kannte gar „mein“ nennen durfte Wie fanatisch hielt ich Ausschau nach Zeichen-Spuren jeder Art und seien sie auch noch so klein und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen

Brief an I. (C.) G.

Ich fühle mich so unendlich einsam seit du nicht mehr bist Es kommt mir so vor als kenne ich dieses Gefühl schon so lange doch erst jetzt offenbart es sich mir ohne Scham und ohne Scheu Wie soll ich damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen