aus dem Kopf gefischt

der empfindsamen Seele
reicht ein einziges bild
und sie hadert damit

mit dem bild
und mit der empfindsamkeit

Advertisements
Veröffentlicht unter Gedankenspiel | Kommentar hinterlassen

wie Peter Pan

Ich fühle mich
so zerrissen
so verloren
in letzter Zeit
zwar
doch ist es mir
wie immer schon
sei es gestern
oder morgen

wenn das
Erwachsenwerden ist
verzichte ich darauf
dankend
lehne ich ab
nein, danke
Und mach‘ mich
auf den Weg
nach Nimmerland

Veröffentlicht unter Lebens-Geschichte, Lyrik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Für meine Eltern

Einmal im Jahr

Vater- und Muttertag

ist nicht genug

Nur ab und an

„danke“ zu sagen

genügt nicht

ganz und gar und überhaupt

– erst jetzt wird mir

das immer mehr bewusst Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ich danke dir (dafür)

Seit Tagen nun
ja Wochen scheint es mir
suche ich nach diesem Gefühl
versuche wiederzuerlangen
was ich einst kannte
gar „mein“ nennen durfte

Wie fanatisch hielt ich Ausschau
nach Zeichen-Spuren jeder Art
und seien sie auch
noch so klein und unbedeutend
Doch jemand spielte Besserwisser
und setzte mich auf Glücksentzug Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen

Brief an I. (C.) G.

Ich fühle mich
so unendlich einsam
seit du nicht mehr bist

Es kommt mir so vor
als kenne ich dieses Gefühl
schon so lange
doch erst jetzt
offenbart es sich mir
ohne Scham und ohne Scheu

Wie soll ich damit umgehen?,
frage ich mich
Wie damit leben, damit sein?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen

„Ich habe es nie so gewollt…“

Bedauern ist leicht
Verzeihen viel schwerer
„Was…wenn?“ geht so schnell
eine lästige Pflicht

Doch was war und was ist
– ein ganz anderes Thema
und was kommen wird
weiß man sowieso nicht

Veröffentlicht unter Lyrik | Kommentar hinterlassen

Wie meine Großmutter sich in Luft auflöste – Teil 4

Teil 1

Ich habe also herausgefunden, wie unwiederbringlich sich ein Mensch durch eine Krankheit verändern kann. Und es ist keine Übertreibung, wenn ich sage: bis zur Unkenntlichkeit.

Wenn ich heute zwei Fotos meiner Großmutter nebeneinander vor mir auf den Tisch lege, nämlich eines, auf dem sie noch gesund ist, und eines aus der späten Phase ihrer Krankheit, dann sehe ich zwei verschiedene Menschen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebens-Geschichte | Kommentar hinterlassen

Wie meine Großmutter sich in Luft auflöste – Intermezzo

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Es ist schon seltsam und auch irgendwie verrückt, wie schnell sich alles ändern kann. Wenige Augenblicke, ein Mensch weniger, und die eigene kleine Welt ist plötzlich so anders als sie eben noch war.

Sicherlich kann man das teilweise auch als „Chance“ ansehen. Als Chance, etwas abzuschließen, als Chance, zur Ruhe zu kommen und Frieden zu finden. Doch eben nur teilweise.

Es ist erstaunlich, wie sich das Geschichten-Erzählen verändert, wenn man auf einmal nicht mehr „mittendrin steckt“. Wenn die Situation, von der man berichtet, ein für alle mal endgültig aus und vorbei ist. Wenn die Person, von der man erzählt, nicht mehr lebt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebens-Geschichte | Kommentar hinterlassen

ankommen

sich einfach
die zeit nehmen
ist wichtig

sich nicht wehren
dagegen
nachgeben
den widerstand
aufgeben
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen

… und dann ist sie gegangen …

Und auf einmal ist alles anders als es gerade noch war
was ich so oft geseh’n, nun unsichtbar
Die Schatten wachsen bevor sie wieder kleiner werden
Die Wolken machen dicht, wie Stromausfall auf Erden

Aber nichts währt ewig und so wird vergeh’n
die Leere, die bleibt, und sich weiterdreh’n
der große Kreis, der alles vereint,
es wird wieder hell, auch wenn’s nicht so scheint

Doch haltet Trost nun fern von hier
denn diesen Moment bewahr‘ ich mir
tief zu versinken, drin aufzugeh’n
zu sterben eh‘ wieder aufzu(er)steh’n
Um Abschied zu nehmen wie ich es nur kann
und dann, mit frischem Atem, fängt der Rest des Lebens an

Veröffentlicht unter Lyrik, Momentaufnahme | Kommentar hinterlassen